Zu den Inhalten springen
Medizinische Reha Eickel
Medizinische Reha Eickel
HomeHome
Medizinische Reha für psychische Gesundheit

Schizophrene Psychosen

Die Schizophrenie gehört zu den endogenen Psychosen. Das bedeutet, dass diese Erkrankung aus einer Vielzahl von Faktoren aus dem Inneren heraus entsteht, ohne erkennbare körperliche Ursachen oder einen Zusammenhang mit Erlebnissen. Die Schizophrenie ist ein sehr komplexes Krankheitsbild. Unterschieden wird zwischen akuter und chronischer Krankheitsphase. In der akuten Phase kann es zu Stimmenhören oder Verfolgungswahn kommen. Während der chronischen Phase überwiegt die Einschränkung bestimmter psychischer Fähigkeiten. Sie ist häufig durch sozialen Rückzug, abnehmende Interessen, einen Mangel an Emotionen, Antriebsstörungen und Vernachlässigung des Äußeren gekennzeichnet.

Behandlung

Therapeutischer Schwerpunkt

Die Arbeit mit den Rehabilitanden erfolgt in der Medizinischen Reha immer im Bezugstherapeutensystem. Der therapeutische Schwerpunkt liegt in der Verhaltens- und auch Tiefenpsychologie sowie im Einsatz von Elementen der kognitiven, psychodynamischen, humanistischen, systemischen und interaktionellen Therapie.

Den Schwerpunkt bilden jedoch die verhaltenstherapeutischen Einzelgespräche. Diese haben das Ziel die Störungen bzw. Erkrankungen zu lindern und die Behandlungsmotivation zu verbessern. Erlebte Kränkungen und Leiden im Rahmen der Erkrankung sollen verarbeitet und eine Rückfallprophylaxe konzipiert werden.

Behandlungsangebote für den Bereich der schizophrenen Psychosen

Rehabilitanden aus dem Bereich der schizophrenen Psychosen können am Training sozialer und emotionaler Kompetenzen sowie an der Psychoedukation (Vermittlung von Wissen über eine Erkrankung) Schizophrenie teilnehmen. Rehabilitanden aus dem Bereich der schizophrenen Psychose steht neben dem sozialen Kompetenztraining die Psychoedukation Psychose (Manual nach Jensen, Sadre Chirazi-Stark, Hoffmann), Metakognitives Training, COGPACK und ein integriertes psychologisches Therapieprogramm (Manual nach Roder/Brenner/Kienzel/Hodel) zur Verfügung.

Bewegungstherapie und berufliche Orientierung

Angeboten werden außerdem therapeutisches Klettern, therapeutisches Reiten, sportliche Aktivitäten und Frühsport, Gruppentraining sozialer Kompetenzen, Entspannungsverfahren, themenzentrierte und offenen Gruppen, berufliche Orientierung sowie die Jakobuspilgergruppe.

Jede rehabilitative Behandlung wird individuell, ganzheitlich und passgenau auf den Kontext des Rehabilitanden ausgerichtet. Ein Behandlungsplan wird gemeinsam mit dem Rehabilitanden und dem multiprofessionellen Team der Medizinischen Reha Eickel ausgearbeitet.

© Medizinische Reha Eickel | Impressum | . Datenschutz | . Datenschutz­einstellungen anpassen.